Einführungs-Kurse Hansa Jolle?

Rund um die Hansajolle

Moderator: Gerd Krützmann

Antworten
MichaelPaul#139
Beiträge: 2
Registriert: So 5. Nov 2017, 18:18

Einführungs-Kurse Hansa Jolle?

Beitrag von MichaelPaul#139 » Di 21. Aug 2018, 16:15

Es mag naiv klingen,

Gibt es eigentlich so was wie "Einführungskurse für Neulinge"?

Es gibt sicher "Alte Hasen" und ein paar Neulinge die einem Traum folgen,
die vielleicht auch wieder abspringen, wenn die Nachteile sichtbar werden...

Was ist denn eigentlich normal und was ist abstellbar? Ich stelle hier mal ein paar Fragen:

z.B.
1. Das Rumkriechen auf den Knien mit Ü50, wird das mit dem Schiebeluk besser? Lohnt der Umbau (ich habe keine)
2. Mastfall nach hinten: was soll ich denn da einstellen? Auswirkung auf Luvgierigkeit...
3. Wohnlichkeit: meine Partnerin bezweifelt, dass es wohnlich werden kann in dem alten Kahn und der Deckenhöhe (und träumt vom Chartern in Kroatien > 46 Fuss und bloss weg mit dem Altholz aus Lemwerder), wer hat den Level des nutzbaren Ausbaus hoch und eine schöne Kuchenbudenlösung (wir können durchaus auch mal im VW Bus schlafen, ist also kein Problem an sich mit der niedrigen Deckenhöhe an sich)
4. Was für Kostenbausteine sind eigentlich zu erwarten und einzuplanen: Schwertkasten neu, Lackierung, Ausleisten wo nötig.
Meine 139 liegt derzeit bei F&D und ich muss mich sonst stumpf auf die €-Ausblicke vom Dümmer verlassen...

Also mir würde jemand helfen, welcher gut im Saft steckt in Theorie und Praxis, Süddeutscher Raum gerne... besuchbar durch mich/uns...
Oder macht es Sinn zu einem bestimmten Event zu kommen? München? Bodensee?...

Also Entscheidungs-Hilfe erbeten. Form in Verbindung mit der vielseitige Verwendbarkeit der Hansa Jolle ist für mich immer noch sehr gut bis genial... und es ist und bleibt ein kleines Boot... Diesen Sommer lagen wir allerdings nur auf dem Trockenen...

Lg Michael aus Stuttgart... ggf. hilft auch erst einmal telefonieren...

solveig79
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 13:05

Re: Einführungs-Kurse Hansa Jolle?

Beitrag von solveig79 » Mo 27. Aug 2018, 15:20

Es gibt denke ich keine Einführungskurse .
Entweder man hat eine Hansajolle mit allen Vor und Nachteilen lieb oder man lässt es.Wir sind von einem 31 Fuß Schiff auf eine Hansajolle gewechselt. Und haben es noch keinen Tag bereut.Es gibt beim Ausreiten blaue Flecke die auch die Schinkenbrettchen nicht verhindern.
Das Schiebeluk erleichtert das " Eindringen" . aber es vergrössert nicht den Innenraum. Wie sagt Erdmann nach seinem Törn mit Gunnilla
" Es ist als wenn man unter einem Küchentisch lebt"
Wohnlich wirds nicht werden. Wir nutzen die Jolle als Daysailor. Übernachten nicht im Schiff.Also kann ich da nichts zu sagen.
Aber es wird kein Raumwunder werden,da nutzt auch ein Schiebeluk wenig.Wir haben im Eingang im Luk Bereich noch einen Sitzplatz auf dem unteren Steckschott. Ein lauschiges Plätzlein der das Cockpit frei macht.
Das neue erlaubte Spatenruder auch Ahlers Ruder genannt schwächt die Lufgierigkeit. Es ist kein Dickschiff,es ist eine Jolle ! Sie bleibt wie man im Rheinland sagt hibbelig. Man muss sie mögen oder man lässt es. Eine Hansajolle passt sich nicht an , man muss sich ihr anpassen,immer, zu jeder Zeit auch nachts. Sie schmiegt sich nicht an es muss umgekehrt geschehen , sonst wirds keine Freundschaft.
Ein Bootsbauer der immer ein Herz für eine Hansajolle hat ist Detlef Staats aus Balje im Keedinger Land bei Stade.Er hat unsere 79 gehegt und gepflegt. Ihn kann ich empfehlen. Er ist nicht nur ein begnadeter Bootsbauer sondern auch ein toller Mensch !
Eine Hansajolle ist handlich, segelt sportlich,ist sicher, aber es wird keine Tourenyacht. Mit Kuchenbude wird der Lebensraum grösser, aber es bleibt spartanisch.
Bitte dieses wunderschöne Kleinod aus dem Hause A&R nicht aufrüsten mit Sprayhood und anderem Gedöns. Erhalten Sie sich die Ursprünglichkeit diese Schiffes .Ein wenig Weh muss es tun. Meine Frau hat Parkinson, fühlt sich auf der Hansajolle geborgen und sicher,alles ist einen Handgriff weit entfernt,bzw. erreichbar. Das macht es im Alter angenehm. Was nützt mir über 50 ein Schiff mit einem riesen Cockpit in dem ich mich nicht halten kann.
Die Hansajolle muss bleiben was sie ist , ein lieblich Ding !
P.Porschen Solveig G79 pporsche@ford.com 02171 41104

klauskoester
Beiträge: 4
Registriert: Di 13. Okt 2015, 18:36

Re: Einführungs-Kurse Hansa Jolle?

Beitrag von klauskoester » Mo 27. Aug 2018, 15:35

Den Vorschlag mit einem persönlichen Treffen nehme ich gerne auf. Ich wohne in der Nähe von München, und vielleicht können wir erstmal telefonieren? Zur Vereinbarung gerne per Email unter praesident@hansajolle.de. Liebe Grüße Klaus Köster

Antworten